Holzproduktion

Unser wichtigster Betriebszweig ist und bleibt die Produktion von Holz. Gut die Hälfte davon kommt als Rundholz auf den Markt. Hauptabnehmer ist die Firma Konrad Keller AG in Stammheim, mit welcher wir eine intensive und langjährige Geschäftsbeziehung der kurzen Wege pflegen.


Etwa ein Drittel wird in der Holzschnitzelfeuerung der Gemeinde Unterstammheim als CO2 neutraler Energieträger verwertet. An vier traditionellen Holzganten kommen 400 – 500 Ster Brennholz unter den Hammer. Diese Versteigerungen in jeder Gemeinde jeweils anfangs Jahr gelten als kulturelle Highlights, dabei werden auch immer forstliche Themen der interessierten Bevölkerung vermittelt.


Holzproduktion

Foto: Brennholz-Versteigerung


Der Anteil Industrieholz ist bescheiden, er beschränkt sich auf Papierholz aus Vollernterschlägen und etwas Zellulose- oder Brennholz in langer Form.


HolzproduktionDie Wälder im Stammertal weisen viel starkes Holz und einen grossen Laubholzanteil auf. Unser Betrieb ist spezialisiert auf anspruchsvolle Holzschläge, welche wir auf Wunsch auch für Private ausführen. Wir sind qualifiziert und gut ausgerüstet, so können wir die Holzernte bestandesschonend, effizient und damit auch kostengünstig anbieten. Bei Bedarf arbeiten wir mit anerkannten Partnern zusammen.

 


Zur umfassenden Waldbewirtschaftung gehören auch die Bestandesbegründung und die Pflege der Jungbestände. Grösstenteils wird der Wald natürlich verjüngt. Mit Pflanzungen bringen wir gezielt Nadelhölzer, Eichen und seltene Baumarten ein. Mit einer zielgerichteten Pflege werden naturnahe Mischbestände mit qualitativ hochstehenden Zukunftsbäumen angestrebt. Wir denken im Wald in langen Zeiträumen, wir dürfen von der Arbeit unserer Vorfahren profitieren, unsere Nachfolger ernten dann die Bäume, welche wir gefördert haben.

media/holzproduktion/holzproduktion_2.jpgmedia/holzproduktion/holzproduktion_1.jpg

Foto: Bestandesbegründung und Pflege der Jungbestände

 

zurück